Header Aktuelles

Baumpflanzaktion mit badenova und dem Fc Freiburg im Abenteuerland

Wir freuen uns sehr, dass wir von badenova ausgewählt wurden und unser Abenteuerland mit Bäumen bestückt wird.

Vielen Dank an die Mannschaft des FC Freiburg, die so viele Tore in der letzten Saison geschossen hat und wir somit einige Bäume bei uns im Abenteuerland haben werden!

Vielen Dank an badenova, die diese tolle Aktion ins Leben gerufen und dieses Jahr uns als Heimat für die Bäume ausgesucht hat!

Wir sind gespannt, wie die Bäume in unserem Abenteuerland aussehen… schaut vorbei!

 

Medien Information

Küssaberg‐Bechtersbohl und Lauchringen, 05. 07. 2019

 

 

Einladung zur Berichterstattung:

Für jedes SC Tor ein Bäumchen

 

Es ist bereits Tradition: Seit nunmehr fünf Jahren pflanzt badenova als regionaler Energie‐ und Umweltpartner des SC Freiburg für jedes Punktspieltor einen Baum. Am Ende der Saison kommen die Bäume in der Region an geeigneten Plätzen in die Erde.

 

Diesmal gleich an zwei Orten: Der Mehrgenerationenplatz in Küssaberg‐Bechtersbohl kann sich über grünen Zuwachs auf ihrem Gelände freuen. Ebenso bietet das neu errichtete „integrative Abenteuerland“ in Lauchringen Platz für die SC Freiburg‐Bäumchen. Die gemeinsame Aktion von badenova und dem SC Freiburg gibt es bereits seit der Saison 2014/15.

Insgesamt hat der Freiburger Sportclub in der Saison 2018/19 46 Tore geschossen, für die nun 46 Bäume gepflanzt werden. In Küssaberg‐Bechtersbohl und Lauchringen werden letztlich 23 Bäume stehen, die restlichen in Bad Krozingen.

Die Baumpflanzaktion im Kreis Waldshut‐Tiengen findet statt am

Mittwoch, 10. Juli

um 9 Uhr

am neuen Mehrgenerationenplatz, Ortsteil Bechtersbohl

in 79790 Küssaberg

und

um 10 Uhr

im Abenteuerland Hochrhein, Lauchringer Str. 22

in 79787 Lauchringen

Die Medien sind zur Berichterstattung eingeladen. Hintergründe über die Auswahl des Standorts und die Idee der Baumpflanzaktion erfahren Sie vor Ort von

Manfred Weber, Bürgermeister Küssaberg‐Bechtersbohl

Thomas Schäuble, Bürgermeister Lauchringen

Dr. Roland Weis, Leitung Unternehmenskommunikation badenova

sowie Christoph Frei, Leitung Sponsoring und Partnermanagement SC Freiburg.

 

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Yvonne Schweickhardt                                                               &            Sarah Zimmermann

Leitung Presse‐ und Öffentlichkeitsarbeit                                         Volontärin Unternehmenskommunikation

 

badenova AG & Co. KG

Tullastraße 61

79108 Freiburg i. Br.

Telefon 0761 279‑3028

Mobil 0151 57143112

Telefax 0761 279‑3043

Yvonne.Schweickhardt@badenova.de

www.badenova.de

Ein offenes Tor für alle Kinder: Stoll‐Vita‐Stiftung unterstützt Integratives Abenteuerland in Lauchringen

05. Dezember 2018

Einsatz für das Abenteuerland in Lauchringen, von links: Klaus Eisele und Matthias Maier (Geschäftsführer Stoll Vita Stiftung) Andreas Harder (Geschäftsführer Diakonisches Werk), Adelheid Kummle (Vorstandsvorsitzende), Andreas Schumpp (FAZ‐Mitarbeiter), Heinrich Lachenmaier (Stoll Vita), Bürgermeister Thomas Schäuble und Naturpädagogin Daniela Köble mit Sohn Carlo. | Bild: Manfred Dinort

 

Seit Anfang Mai bietet das Integrative Abenteuerland in Oberlauchringen ein kostenloses Angebot für alle Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren – ganz gleich, mit welchem kulturellen oder sozialen Hintergrund. Die Stoll‐Vita‐Stiftung in Waldshut hat sich nun bereit erklärt, das Projekt finanziell zu unterstützen.

(…)

Mehr dazu kannst du im Südkurier lesen unter:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Ein-offenes-Tor-fuer-alle-Kinder-Stoll-Vita-Stiftung-unterstuetzt-Integratives-Abenteuerland-in-Lauchringen;art372610,9991281

Sie sind auffällig und fallen immer wieder aus der Norm: Die Rede ist von alkoholgeschädigten Kindern

5. Dezember 2018

von links: FAZ‐Leiterin Ulla Hahn, Susanne Gorges und Manuela Rienäcker‐Täsch (Initiatoren der Selbsthilfegruppe)
Bild: Manfred Dinort

In Lauchringen gibt es eine neue Selbsthilfegruppe. Dabei geht es um FASD, das Fetale Alkoholsyndrom. Gegründet wurde die Gruppe von zwei Frauen, die selbst Kinder mit diesem Syndrom in ihren Familien aufgenommen haben. Beiden geht es darum, das Thema stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, und andere, die auch betroffen sind, mit ins Boot zu nehmen, um sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen.

(…)

Mehr dazu im Südkurier:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Sie-sind-auffaellig-und-fallen-immer-wieder-aus-der-Norm-Die-Rede-ist-von-alkoholgeschaedigten-Kindern;art372623,9981628?wt_mc=skwww.skwww.skwww_g_skwww.share_e-mail

Das Ratz‐Faz‐Kinderhotel des Familienzentrums in Lauchringen bietet eine Partynacht ganz ohne Eltern an

Bild: Melanie Mickley

Das Ratz‐Faz‐Kinderhotel im Abenteuerland des Familienzentrums Hochrein in Lauchringen nimmt seinen Betrieb auf. Ein Oktoberfest mit Party, Nachtwanderung und Übernachtung ist die erste Aktion.

(…)

Mehr dazu lesen im Südkurier:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Das-Ratz-Faz-Kinderhotel-des-Familienzentrums-in-Lauchringen-bietet-eine-Partynacht-ganz-ohne-Eltern-an;art372610,9910128

Das Richtfest der Mehrgenerationenwohnanlage im „Riedpark“ in Lauchringen lockt zahlreiche Gäste an

Bild: Susanne Schleinzer‐Bilal

Der Rohbau der Mehrgenerationenwohnanlage im „Riedpark“ in Lauchringen steht, das wurde nun mit einem Richtfest gefeiert. Bürgermeister Thomas Schäuble richtet dabei einen besonderen Dank an die Handwerker und Architekten sowie an die private Spenderin Ulrike Holzwarth.

(…)

Den ganzen Artikel lesen auf:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Das-Richtfest-der-Mehrgenerationenwohnanlage-im-Riedpark-in-Lauchringen-lockt-zahlreiche-Gaeste-an;art372610,9893162

Das Familienzentrum in Lauchringen bietet Lese‐ und Schreibkurse für funktionale Analphabeten an

Bild: Ursula Freudig

 

Lese‐ und Schreibkurse im Familienzentrum Hochrhein sollen funktionalen Analphabeten mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit bringen. Geschätzte 8000 Betroffene gibt es allein im Landkreis Waldshut. Das Alfa‐Mobil klärt über das Thema und Angebote zur Abhilfe auf.
(…)

Den ganzen Artikel beim Südkurier lesen:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Das-Familienzentrum-in-Lauchringen-bietet-Lese-und-Schreibkurse-fuer-funktionale-Analphabeten-an;art372610,9836425?utm_term=Autofeed&utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&wt_mc=facebook.skwww.suedkurier-waldshut-tiengen.echobox&utm_source=Facebook#Echobox=1532871338

8000 Personen im Landkreis Waldshut können nicht lesen und schreiben: Im Familienzentrum Hochrhein starten jetzt Kurse für Analphabeten

Margot Eisenmeier und Ulla Hahn im Familienzentrum
Bild: Melanie Mickley

In Deutschland gelten etwa 7,5 Millionen Erwachsene als sogenannte funktionale Analphabeten. Das bedeutet, ihre Fähigkeiten zu lesen und zu schreiben sind nur schwach ausgeprägt. Einige kennen zwar die Buchstaben, können aber nicht lesen.

[…]

Den ganzen Artikel beim Südkurier lesen:
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/8000-Personen-im-Landkreis-Waldshut-koennen-nicht-lesen-und-schreiben-Im-Familienzentrum-Hochrhein-starten-jetzt-Kurse-fuer-Analphabeten;art372610,9792508?wt_mc

Behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche kicken auf dem Spielfeld in der Schmittenau. Möglich macht das Eric Nestler vom VfB Waldshut

Der VfB Waldshut lädt die Integrationsgruppe „Faszination“ des Familienzentrums Hochrhein in die Schmittenau zum Training ein. Das Kicken macht Nicht‐Behinderten sowie Kinder und Jugendliche mit Behinderung großen Spaß.

Hier geht’s zum ganzen Artikel:
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Behinderte-und-nichtbehinderte-Kinder-und-Jugendliche-kicken-auf-dem-Spielfeld-in-der-Schmittenau-Moeglich-macht-das-Eric-Nestler-vom-VfB-Waldshut;art372623,9771386

Brauchen Sie Hilfe im Alltag oder eine Begleitung bei Arztbesuchen? Das Familienzentrum Hochrhein bietet sogenannte Pflege‐Unterstützer

Das Familienzentrum (Faz) entwickelt ein besonderes Angebot. Die Pflege‐Unterstützer sind Ergänzung zu den Leistungen der Sozialstation. Sie übernehmen keine krankenpflegerischen und medizinischen Aufgaben, sondern leisten Unterstützung im Alltag und entlasten Angehörige.

Die Deutschen sind Europameister in Sachen Pflege. Noch vor den Italienern. Aber die Opferbereitschaft hat auch ihren Preis. Oft kommen die pflegenden Angehörigen an den Rand ihrer Kräfte und fühlen sich überfordert. Damit es nicht so weit kommt, hat das Familienzentrum (Faz) Hochrhein das Angebot „Pflege‐Unterstützer“ entwickelt.

Hier geht es zum ganzen Artikel:
https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Brauchen-Sie-Hilfe-im-Alltag-oder-eine-Begleitung-bei-Arztbesuchen-Das-Familienzentrum-Hochrhein-bietet-sogenannte-Pflege-Unterstuetzer;art372610,9771330

Baustellenbesichtigung im Sozialen Quartier im Lauchringer Riedpark: Kindergarten und Wohnhaus sollen 2019 fertiggestellt sein

Baustellenbesichtigung im Riedpark
Foto: Peter Rosa

Bei einer Baustellenbesichtigung des Sozialen Quartiers im Riedpark informierte Bürgermeister Thomas Schäuble über den Baufortschritt des künftigen Mehrgenerationenzentrums im Lauchringer Riedpark. Im Frühjahr 2019 soll der Kindergarten in Betrieb gehen, auch das von einem Investor geplante Wohnhaus soll Ende 2019 fertig gestellt sein.

Trotz Hochkonjunktur und voller Auftragsbücher bei den Baufirmen wächst das Mehrgenerationenzentrum im Lauchringer Riedpark rasant. Die größte Baumaßnahme in der Geschichte der Gemeinde, wie Bürgermeister Thomas Schäuble sie beim Spatenstich im vergangenen Herbst bezeichnet hatte, besteht aus in diesem Bereich zwei Gebäuden, dem Kindergarten mit elf darüberliegenden Wohnungen und dem Familienzentrum mit zehn darüberliegenden Zimmern für die ambulante Tagespflege sowie fünf weiteren Wohnungen. Bei einer Baustellenbesichtigung erfuhren rund 20 Interessierte den Stand der Dinge beim Bau des Mehrgenerationenzentrums.

[…] → den ganzen Artikel auf südkurier.de lesen