Header Aktuelles

Pädagogische Fachkraft gesucht

Unser Träger, das Diakonische Werk Hochrhein, sucht eine pädagogische Fachkraft (m/w/d).
Die Evangelische Kinderkrippe in Waldshut sucht eine pädagogische Fachkraft (m/w/d) gem. § 7 KiTaG, mit einem Deputat von 100% (auch Teilzeit möglich).
o Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des TvöD-SuE
o Zusätzliche Altersvorsorge durch die kirchliche Zusatzversicherung (KZVK)
o Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an:
Evangelische Kinderkrippe, Mozartstr. 15 in 79761 Waldshut-Tiengen
oder per E‑Mail an kinderkrippe@dw-hochrhein.de Telefonische Rückfragen bitte unter: 07751/897476 o. 0152/07391863

Wir suchen: Betreuer und Helfer

…für die Ferienfreizeit im Abenteuerland

Du hast in den Sommerferien noch  nichts vor und möchtest dich sinnvoll beschäftigen? Wir haben da etwas für dich!

Wir suchen Betreuer und Helfer für unsere Ferienfreizeiten im Abenteuerland.

Haben wir dein Interesse geweckt? Hier findest du die Ausschreibung.

Wenn du mehr über unsere Ferienfreizeiten wissen möchtest, Hier  gibt es einen Überblick über unsere Ferienangebote 2020.

Wir freuen uns auf dich

Wir suchen: Unterstützung bei den Grashüpfern

Wir suchen dringend Helfer-Unterstützung für unsere Erzieherinnen Rita und Daniela in den „Grashüpfer“-Gruppen im Abenteuerland. Die Naturgruppe wird täglich von 8 bis 12 Uhr betreut (eine Unterstützung wäre auch nur einmal wöchentlich möglich) — da wir eine private Gruppe sind, können wir nur eine Aufwandsentschädigung zahlen.

Bitte direkt bei Rita (r.cafararo@faz-hochrhein.de) oder im FaZ (07741–9679923) melden.

DANKE — wir freuen uns auf Dich!

 

Weitere Informationen über unsere Grashüpfer:

Die Spiel‐ und Lerngruppe „Grashüpfer“, unter der Leitung des Familienzentrums Hochrhein, spricht Familien mit behinderten und nicht‐behinderten Kindern zwischen 1,5 bis 3 Jahren an. Die persönliche Entwicklung der Kinder wird in enger Kooperation mit den Eltern in einem naturnahen Umfeld unterstützt und gefördert.
Damit dies gelingt, benötigt und erhält das Kind ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit durch Aufmerksamkeit, Beachtung und Zuwendung. Durch die Gruppenstruktur mit klaren Regeln und Grenzen wird jedem Kind diese Sicherheit und Orientierung gegeben. Die Kinder lernen selbstständiges und eigenaktives Handeln, sie entdecken und erforschen ihre Umwelt. Die Spiel‐ und Lerngruppe bietet eine feste Gruppenstruktur mit einem konstanten ErzieherInnenteam. Zusammen erleben sie die Natur und ihre Umwelt hautnah und machen so die ersten intensiven Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen. Naturbegegnungen fördern die gesunde Entwicklung der Kinder. In der Natur erleben Kinder viele wertvolle Entdeckungs‐ und Erfahrungsräume, die mit ihren vielfältigen Reizen die Sinne, die Körperwahrnehmung und den Verstand anregen.
Unsere „kleine Scheune“ befindet sich auf dem eingezäunten Gelände des Abenteuerlandes in Lauchringen. Es bietet einen erlebnisorientierten und naturnahen Spielraum. Auf dem Platz befinden sich eine Wasserspielstelle, eine Spielwiese, ein Backhaus, eine Feuerstelle, eine Kinderwerkstatt, ein Garten, ein Hüttenbaubereich und eine große Scheune mit Sanitäranlagen und Küche. Die Gruppe hält sich ganzjährig überwiegend im Freien auf. Bei sehr schlechtem Wetter bietet unsere kleinkindgerecht eingerichtete Scheune Schutz.
Die Gruppe trifft sich Montag – Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Wie auch bei unserer „Sonnenkäfer“-Gruppe im Familienzentrum bieten wir eine flexible Betreuung an. Es ist möglich, das Kind für einen oder zwei Wochentage anzumelden – je nach Anmeldung besucht das Kind dann regelmäßig die Gruppe.
Weitere Informationen bekommen Sie bei der Gruppenleitung Rita Cafararo, r.cafararo@faz-hochrhein.de oder im FaZ 07741–9679923

Betreuer für unsere Grashüpfer

Für unsere „Grashüpfer“-Naturgruppe im Abenteuerland suchen wir für ein‐ bis zweimal wöchentlich eine kinderliebe Hilfe, gegen Bezahlung – bitte melden im FaZ oder bei r.cafararo@faz-hochrhein.de

 

Weitere Informationen über unsere Grashüpfer:

Die Spiel‐ und Lerngruppe „Grashüpfer“, unter der Leitung des Familienzentrums Hochrhein, spricht Familien mit behinderten und nicht‐behinderten Kindern zwischen 1,5 bis 3 Jahren an. Die persönliche Entwicklung der Kinder wird in enger Kooperation mit den Eltern in einem naturnahen Umfeld unterstützt und gefördert.
Damit dies gelingt, benötigt und erhält das Kind ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit durch Aufmerksamkeit, Beachtung und Zuwendung. Durch die Gruppenstruktur mit klaren Regeln und Grenzen wird jedem Kind diese Sicherheit und Orientierung gegeben. Die Kinder lernen selbstständiges und eigenaktives Handeln, sie entdecken und erforschen ihre Umwelt. Die Spiel‐ und Lerngruppe bietet eine feste Gruppenstruktur mit einem konstanten ErzieherInnenteam. Zusammen erleben sie die Natur und ihre Umwelt hautnah und machen so die ersten intensiven Erfahrungen in den verschiedenen Bereichen. Naturbegegnungen fördern die gesunde Entwicklung der Kinder. In der Natur erleben Kinder viele wertvolle Entdeckungs‐ und Erfahrungsräume, die mit ihren vielfältigen Reizen die Sinne, die Körperwahrnehmung und den Verstand anregen.
Unsere „kleine Scheune“ befindet sich auf dem eingezäunten Gelände des Abenteuerlandes in Lauchringen. Es bietet einen erlebnisorientierten und naturnahen Spielraum. Auf dem Platz befinden sich eine Wasserspielstelle, eine Spielwiese, ein Backhaus, eine Feuerstelle, eine Kinderwerkstatt, ein Garten, ein Hüttenbaubereich und eine große Scheune mit Sanitäranlagen und Küche. Die Gruppe hält sich ganzjährig überwiegend im Freien auf. Bei sehr schlechtem Wetter bietet unsere kleinkindgerecht eingerichtete Scheune Schutz.
Die Gruppe trifft sich Montag – Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Wie auch bei unserer „Sonnenkäfer“-Gruppe im Familienzentrum bieten wir eine flexible Betreuung an. Es ist möglich, das Kind für einen oder zwei Wochentage anzumelden – je nach Anmeldung besucht das Kind dann regelmäßig die Gruppe.
Weitere Informationen bekommen Sie bei der Gruppenleitung Rita Cafararo, r.cafararo@faz-hochrhein.de oder im FaZ 07741–9679923