Header Aktuelles

Städtebautag im FaZ und der unserer neuen Wohngemeinschaft

Wir haben am „Städtebautag“ einen Tag der „offenen Baustelle“ für das neue Familienzentrum und die Wohngemeinschaft organisiert.
Einige hundert Besucher interessierten sich für unsere neuen Räume und das neue Konzept der WG. Vielen herzlichen Dank für das riesige Interesse — damit haben wir nicht gerechnet und sind mit unseren Führungen fast nicht nachgekommen! Wir freuen uns schon sehr auf unseren Start in den neuen FaZ‐Räumen am 9. September nach den Sommerferien — bis dahin gibt es noch viel zu tun!

Auch unser Bürgermeister Thomas Schäuble stand vor der Wohnanlage Rede und Antwort.
Ursula Kramm als Koordinatorin für die Wohngemeinschaft führte in diesen Räumen sehr viele Gespräche, das neue Wohnkonzept fand großes Interesse.

Die tollen Fotos wurden wieder von unserem Haus‐ und Hof‐Fotograf Dieter Schäuble gemacht — vielen Dank dafür!

Ferienfreizeit in Kirchheim / Teck

Eine sonnige Ferienfreizeit in Kirchheim/Teck ist vorüber! Wir hatten sehr viel Spaß und viele tolle Erlebnisse. Der Besuch mit Stadionführung im VfB‐Stadion war das Highlight, wir haben viele der Fußballer hautnah erlebt, wer wollte, bekam sogar Autogramme. Auch an den anderen Tagen waren wir viel draußen; in der Stadt, am Bürgersee und auf dem großen Gelände ums Haus.

 

Hütten bauen mit der Stoll VITA Stiftung

In der ersten Woche der Osterferien hieß es „Hütte‐bauen im Stoll VITA Garten“: 14 Kinder mit vielen Betreuern und Andreas Schumpp vom Abenteuerland.
Adelheid Kummle, Vorstandsvorsitzende der Stoll VITA‐Stiftung eröffnete die Ferienwoche mit einem Mitmach‐Lied. Nach einigen Kennenlern‐Spielen wurde die Hütte geplant und das Gerüst aufgestellt. Auch eine Feuerstelle wurde angelegt und eine Gruppen‐Fahne gestaltet! Es wurde fleissig gesägt und gehämmert, damit die Hütte verkleidet werden konnte.
Am Ende der Woche stand die Hütte, die Kinder waren mit Begeisterung dabei. Nebenher wurden noch Blumenkästen gebaut und Nagelbilder hergestellt — und mittags wurden alle toll verpflegt aus der Stoll VITA Küche. Schön, dass wir diese Aktion im Stiftungsgarten durchführen durften!

Einen Teil der Fotos hat übrigens — man könnte fast schon sagen: unser Haus‐ und Hoffotograf — Dieter Schäuble gemacht. Vielen Dank Dieter, dass du uns immer wieder so tolle Fotos zur Verfügung stellst!

Integrationsgruppe „FasZination“ im Trampolino

Am Samstag stand wieder ein Besuch des Indoor‐Spielplatzes TRAMPOLINO in Dietikon (https://www.trampolino.info/1.html) auf dem Programm unserer Integrationsgruppe ‚FasZination’. Alle Kinder, behinderte und nicht‐behinderte, verbrachten mit den Betreuern einen fröhlichen, lebhaften, anstrengenden Tag. Es ist beeindruckt, mit welcher Selbstverständlichkeit die nicht‐behinderten Kinder ihren behinderten Freunden helfen und sie unterstützen!
Wie schon in den letzten beiden Jahren dürfen wir mit unserer Gruppe kostenlos das Angebot nutzen — ein hübsch gedeckter Tisch wartete wieder auf uns. Herzlichen Dank an die Geschäftsführerfamilie und das sehr nette hilfsbereite Personal. Wir kommen bald wieder!!

Die Betreuer und ihre Gruppenleitung Christine Chrystof sind nach dem Besuch im TRAMPOLINO geschafft — habt nun eine erholsame erste Ferienwoche; am Ostermontag fahren wir mit der Gruppe für die zweite Ferienwoche in die Freizeit nach Kirchheim/Teck.

Unsere Schlemmerbande schlemmt wieder!

Zur Zeit läuft ein weiterer Kurs der „Schlemmerbande“ (ein Kooperationsprojekt mit der AOK). Eines unserer Theme fand im „Waldhaus“ (https://www.gasthofwaldhaus.de/) statt: „Tischmanieren und Tisch eindecken“.
Martina Zimmermann übernahm mit Karin Köhler von der AOK den Unterricht. Für die elf Kinder gab es viele spannende Fragen und Aufgaben, z.B. wie sitze ich am Tisch? / wo liegt welches Besteck? / wer beginnt in einer Gruppe mit dem Essen? und vieles mehr. Auch ein Rollenspiel „schlechtes Benehmen“ machte viel Spaß und sorgte für viele Lacher, aber auch Einsichten.
Ein rundum lehrreicher Nachmittag, der mit einem leckeren Vesper (am perfekt gedeckten Tisch) sein Ende nahm: selbstgebackenes Brot mit zwei frischen Aufstrichen.
Herzlichen Dank an Familie Zimmermann, die bereits mehrmals Gastgeber für unsere Gruppe war und auch im Juni das Abschiedsessen ausrichten wird!