Abenteuerland

Abenteuerland

All die Jahre im Abenteuerland haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, Kindern Grundfähigkeiten wie Löcher graben, Hütten bauen, Feuermachen, aber auch den Respekt für die Natur und das Miteinander zu vermitteln.

— Andreas Schumpp, Projektleiter Abenteuerland

Freizeitraum für Jung & Alt

Wir möchten ein sinnvolles, lehrreiches Freizeit‐ und Ferienangebot wohnortnah und kostengünstig anbieten. Gemeinsame Erlebnisse in der Natur sollen eine spannende Alternative bieten zu den konsum‐orientierten „Spieleparks“.

Logo Abenteuerland

Das Abenteuerland bietet Jung und Alt, behinderten und nicht‐behinderten Menschen aller Nationalitäten, die Möglichkeit, sich frei und ungezwungen zu begegnen und sich in naturnaher Umgebung entfalten zu können. Wir möchten alle Generationen für unser Projekt begeistern.

Gruppe im Abenteuerland
Grillen im Abenteuerland

Hier können Elementar‐Erlebnisse mit Wasser (Bach, Pumpe), Feuer (Feuerstelle, Ofen) und Erde (Matschen, Buddeln, Sandeln) stattfinden. Beim Klettern und Bauen sind Geschicklichkeit, Kraft, Gleichgewichtssinn und Mut gefragt. Auf dem naturbelassenen Spielgelände werden Wahrnehmungen wie Tasten, Riechen, Schmecken, Sehen neu und ursprünglich gebraucht.

Es werden Erfahrungen gemacht, die in unserer hygienischen, polierten und klinisch reinen (Wohn-)Umwelt oft nicht mehr möglich sind!

Gruppenfoto im Abenteuerland

Unsere Schwerpunkte im Abenteuerland:

  • Hüttenbau
  • Arbeiten in der Werkstatt
  • Musisch‐kulturelle Aktivitäten (Theater, Tanzgruppe, Band, Filmdrehen)
  • Sport (nicht Leistung, sondern gemeinsamer Spaß steht im Vordergrund)
  • Naturbeobachtung/Naturerleben
  • Kochen und Backen, Malen, Basteln und „Hand“arbeiten
  • Projekte (Ausflüge, Feste, Basare, Übernachtungen, Discos, Umweltaktionen)
  • Aktiver Umwelt‐ und Naturschutz
  • Kreatives Freizeiterlebnis in der Natur anstatt Konsumalltag
  • Gruppendynamik — lösen des Einzelnen aus der Isolation
Schiff-Motto im Abenteuerland

Das Projekt soll wachsen — neue Ideen entstehen beim „Erleben“ des Freizeitraums.

Im offenen pädagogisch betreuten Bereich ist der Besuch kostenfrei, Kinder unter 6 Jahren benötigen eine verantwortliche Begleitung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jeder entscheidet selbst, wann, wie oft und wie lange man das Abenteuerland besuchen möchte.

Spiel‐ und Lerngruppe „Grashüpfer“

Die Spiel‐ und Lerngruppe spricht Familien mit behinderten und nicht‐behinderten Kindern zwischen 1,5 bis 3 Jahren an. Sie bietet eine feste Gruppenstruktur mit einem konstanten ErzieherInnenteam.

Die Kinder erleben die Natur und ihre Umwelt hautnah und machen so die ersten intensiven Erfahrungen: Sie lernen selbstständiges und eigenaktives Handeln, sie entdecken und erforschen ihre Umwelt.

Wir legen besonderen Wert auf ein ausgewogenes Frühstück, welches die Kinder selbst mitbringen (Brot, Obst, Gemüse). Getränke werden gestellt. Unerwünscht sind Süßigkeiten und Verpackungen (Tetrapacks etc.).
Ausnahmen gibt es, mit Absprache der ErzieherInnen, bei Frühstück aus besonderem Anlass (z.B. Geburtstag).

Wir kennen kein schlechtes Wetter! Mit der entsprechenden Kleidung können wir uns bei jedem Wetter draußen aufhalten.

 

Betreuungszeit & Gruppengröße

Montag‐Freitag, 08:00–12:00 Uhr

Wie auch bei unserer „Sonnenkäfer“- Gruppe im Familienzentrum bieten wir eine flexible Betreuung an. Es ist möglich, das Kind für einen Wochentag aber auch für fünf Tage anzumelden – je nach Anmeldung besucht das Kind dann regelmäßig die Gruppe.

In den Schulferien bleibt die Gruppe geschlossen, bei Bedarf gibt es eine Notgruppe.

Gruppengröße: max. 10 Kinder/Tag

Grashüpfer
Kind mit Pusteblume

An‐ und Abmeldeverfahren und Warteliste

Interessierte Eltern melden sich bitte im Familienzentrum oder bei der Gruppenleitung. Zur Anmeldung muss ein Anmelde‐ und Familienbogen ausgefüllt werden.

Sollten die Gruppen belegt sein, wird eine Warteliste geführt.
Die Abmeldung erfolgt schriftlich, spätestens einen Monat vor Abmeldetermin.

Kosten:

  • Besuch der Gruppe an zwei Tagen/Woche = 100 €/Monat
  • Besuch der Gruppe an vier Tagen/Woche = 200 €/Monat
  • Besuch der Gruppe an fünf Tagen/Woche = 250 €/Monat
Rita und Daniela

Gruppenleiterinnen Daniela Köble & Rita Cafararo

Kind auf Rutsche
Kinder in Holzhütte

Unser neues Abenteuerland

Unser neues Abenteuerland ist Wirklichkeit geworden. Seit Sommer 2018 ist es täglich und ganzjährig geöffnet!

Vormittags können Schulklassen oder Kindergartengruppen das Gelände nutzen, nachmittags findet das offene Programm und unsere FaZ‐Schulkindbetreuung dort statt.

Scheune im neuen Abenteuerland
Blick in die Scheune des Abenteuerlands

Besucht unsere Abenteuerland‐Website!

Auf unserer eigenen Website für das Abenteuerland erfahrt ihr mehr über das Konzept, die unterschiedlichen Bereiche auf dem neuen Gelände sowie News & Bilder zum Baufortschritt.

Standort:

Abenteuerland Hochrhein
Lauchringer Straße 22
79787 Lauchringen

Unser Team im Abenteuerland

Ulla Hahn

Ulla Hahn

Leitung Familienzentrum Hochrhein und Abenteuerland
Andreas Schumpp

Andreas Schumpp

Bereichsleitung Schulkind & Jugend, Abenteuerland, Hausmeister
Mann

Guiseppe Padova

Jugendtreff „outside“, Abenteuerland
Frau

Johanna Tröndle

Küche, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Abenteuerland
Alexandra Hahn

Alexandra Hahn

Kinderbetreuung, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Abenteuerland
Rita Cafararo

Rita Cafararo

Klein‐ & Schulkindbetreuung, Integrationsgruppe, Jugendtreff, Abenteuerland
Mann

Ingolf Adelbert

Abenteuerland
Mann

Josef Leingruber

Abenteuerland
Mann

Georg Meier

Abenteuerland
Mann

Ralf Sigwarth

Abenteuerland
Frau

Doris Sigwarth

Abenteuerland
Frau

Monika Viecenz

Abenteuerland
Mann

Franz Michler

Architekt Abenteuerland
Benjamin Hahn

Benjamin Hahn

Design & Gestaltung FaZ‐Websites