Header Aktuelles

In die Dose statt auf den Boden: Lauchringen wird gegen weggeworfene Kippen aktiv

Weggeworfene Zigarettenstummel sind giftig und verunreinigen Boden und Grundwasser. In Lauchringen soll nun etwas dagegen unternommen werden. Aber welche Rolle spielen Kaffeedosen dabei?

Im Beutel sind Zigarettenstummel, die Ideengeberin Cornelia Wißler an der Wutach gesammelt hat. Künftig soll dort eine Dose stehen (Bild rechts), in der die Zigaretten gesammelt werden sollen.| Bild: Tina Prause

 

Den ganzen Artikel kannst du hier lesen.

Was passiert mit dem Geld aus der Deutschen Fernsehlotterie? Ein Teil fließt nach Lauchringen

Das Familienzentrum Hochrhein in Lauchringen ist eines von bundesweit rund 300 Projekten, die von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert werden. Lesen Sie hier, wie der Ertrag aus den Losen verwendet wird.

Ulla Hahn leitet das Familienzentrum Hochrhein in Lauchringen. Gleichzeitig ist sie Quartiersmanagerin der Begegnungseinrichtung. Dieser Posten wird zu drei Vierteln aus Erträgen der Deutschen Fernsehlotterie finanziert. | Bild: Juliane Schlichter

 

Den ganzen Artikel kannst du hier lesen.

Beim Familienzentrum Hochrhein in Lauchringen geht es um die Gemeinschaft

Das Angebot des Familienzentrums Hochrhein ist so vielfältig wie die Gesellschaft selbst.

Das Familienzentrum bietet für Kinder im Grundschulalter eine Hausaufgabenbetreuung an. Allerdings ist das Konzept nicht zu vergleichen mit einem klassischen Hort. Die Termine werden individuell gebucht. | Bild: Familienzentrum Hochrhein

 

Den ganzen Artikel kannst du hier lesen

Familienzentrum Hochrhein öffnet „Digitale Schule im Quartier“: Nachhilfe in Zoom, Instagram, Alexa und Co.

Das Familienzentrum Hochrhein (FAZ) in Lauchringen startet am 10. Januar die Praxisphase des Projekts „Digitalen Schule im Quartier“. Dieses wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) für 18 Monate mit knapp 460.000 Euro gefördert.

Verantwortliche und Referenten für das Projekt „Digitale Schule im Quartier“ (hinten von links): die Steuerungsgruppe bestehend aus Monika Viecenz, Andreas Schumpp und Ulla Hahn (Leiterin Familienzentrum Hochrhein) sowie die Referenten Melanie Emmerich, Hans Baumgartner und (vorne von links) Lukas Sewing, Jannik Ebel und Louis Kaiser. | Bild: Juliane Schlichter

 

Den ganzen Artikel lest ihr hier

Die Bewohner der WG des Familienzentrums Hochrhein in Lauchringen fühlen sich bestens versorgt

Das Ehepaar Steffen teilt seine ersten Erfahrungen mit der neuen Wohngemeinschaft im Faz Hochrhein mit. Ein Tag der offenen Tür lädt am Sonntag Interessierte ein.

In gemütlicher Runde beim Nachmittagskaffee im Gespräch mit unserer Zeitung (von links) Irmgard Landgraf, Alfons Steffen, Agnes Steffen (alle Bewohner der WG), Gerda Rendler, Alltagsbegleiterin, Ursula Kramm, Koordinatorin der Wohngemeinschaft.
Bild: Herbert Schnäbele

 

Den ganzen Artikel findest du hier

Mit 45 Jahren hat Peter Andernach Lesen und Schreiben gelernt. Er möchte Betroffenen Mut machen

Im Kreis Waldshut sind 2000 Menschen vom funktionalen Analphabetismus betroffen. Hilfe bietet das Familienzentrum Hochrhein an, außerdem informiert das Alfa-Mobil des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung über die Möglichkeiten. Beim Stop in Waldshut berichtete ein Betroffener über seinen Weg zum Lesen.

45 Jahre kämpfte Peter Andernach mit seinem Handicap. Merken und auswendig lernen war seine Strategie, um seine Lese-und Schreibschwäche zu verbergen. | Bild: Rolf Sprenger

 

Den ganzen Artikel findest du hier

Corona-Krise: Der Betrieb ruht, Aktionen abgesagt – dem Familienzentrum Hochrhein fehlen im Moment wichtige Einnahmen.

Die Einrichtung am Bertold-Schmidt-Platz im Riedpark ist vorerst bis zum 20. April geschlossen. Osterferienprogramm für Kinder im Allgäu ist abgesagt, sämtliche Dienstleistungen sind auf Eis gelegt. Das Team bereitet sich auf die Zeit danach vor.

Aktives Faz-Team: Andreas Schumpp, Marcel Ammann, Johanna Tröndle, Alexandra Hahn, Regina Jaumann, Elke Schlewing, Rita Cafararo und Daniela Köble (von links) bereiten das Abenteuerland, Corona zum Trotz, auf die Saison vor. | Bild: Ulla Hahn

Den ganzen Artikel findest du hier

Der Natur und Umwelt auf der Spur: Familienzentrum Lauchringen richtet eine Forschungsstation im Abenteuerland ein

SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter sowie Ulla und Katharina Hahn vom Familienzentrum Hochrhein in Lauchringen haben ein außergewöhnliches Projekt ermöglicht: Auf dem Gelände des Abenteuerlands soll ein Bauwagen restauriert werden und in ein Forschungslabor für Kinder und Schüler umgewandelt werden. Das Modellprojekt wird mit 125.000 Euro gefördert.

Ulla Hahn (links) erhält von der Kuratoriumsvorsitzenden der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, Rita Schwarzelühr-Sutter, das Bewilligungsschreiben. Mit der Förderung in Höhe von 125.000 Euro soll ein Forschungslabor für Kinder mit und ohne Behinderungen eingerichtet werden. Dort sollen die Nachwuchsforscher gemeinsam an Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen arbeiten können. | Bild: Rolf Sprenger

Den ganzen Artikel findest du hier .

 

Ferien mit dem Familienzentrum: Segeln, zelten, werkeln, einfach jede Menge Spaß und Abenteuer

Das neue Programm für die Ferien steht: Viele Angebote an Ostern, Pfingsten, im Sommer und im Herbst. Erstmals seit langem bietet das Faz wieder ein Segelcamp an.

Ferien mit dem Familienzentrum: Wie im Sommer 2018 dürfen sich die Kinder unter anderem auf eine Woche im Naturfreundehaus in Friedrichshafen am Bodensee freuen. | Bild: Ulla Hahn

 

Hier kannst du den ganzen Artikel lesen: zum Artikel

Jugend bekommt ein neues Domizil

Betriebsbwohnung beim Freibad wird zum offenen Jugend-Treff umgebaut. Viel Lob im Gemeinderat für Jugendsozialarbeiter Andreas Schumpp

Reges Interesse. Rund zwanzig Teenager waren zur vergangenen Gemeinderatssitzung gekommen. Ihr Kommen sollte belohnt werden. Für den neuen Jugendtreff wurden die passenden Räumlichkeiten gefunden. Die Betriebswohnung des Freibades wird demnächst für sie umgebaut werden. | Bild: Rolf Sprenger

 

Hier kannst du den ganzen Artikel lesen: Zum Artikel