Header Aktuelles

Besuch von Tobias Wald MdL und Sabine Hartmann-Müller MdL im FaZ

Die beiden Mitglieder des Landtages besuchten am 18.02. das FaZ um sich über die Mehrgenerationenwohnanlage Riedpark sowie das Familienzentrum zu informieren. Bürgermeister Thomas Schäuble und Ulrike Holzwarth, ehrenamtliche FaZ-Leitungsvertretung, informierten über die Konzepte und zeigten die Räume.

 

Pressemitteilung

 

Wohnen der Zukunft– Landtagsabgeordnete informieren sich vor Ort

Landtagsabgeordnete Hartmann-Müller und Wald informieren sich im Wahlkreis Waldshut über Wohnungsbau. Zu Gast im Familienzentrum Hochrhein in Lauchringen und bei Dämmplattenhersteller GUTEX in Waldshut-Tiengen. Hartmann-Müller: „Wohnen ist das soziale Thema unserer Zeit“.

Auf Einladung der CDU-Landtagsabgeordneten Sabine Hartmann-Müller war der finanz- und wohnungsbaupolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, Tobias Wald MdL, am Hochrhein zu Gast. Gemeinsam informierten sich die beiden Landtagsabgeordneten in Waldshut-Tiengen und Lauchringen über die Themen Wohnen und Wohnungsbau.

Im Anschluss an das kommunalpolitische Fachgespräch mit regionalen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Waldshut-Tiengen (PM 26.02.2020)  trafen sich die beiden Abgeordneten zu einem Austausch mit dem Lauchringer Bürgermeister Thomas Schäuble und Ulrike Holzwarth in den neuen Räumlichkeiten des Familienzentrums Hochrhein. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Dialogs standen die nachhaltige Entwicklung und das offene Konzept des Quartiers „Riedpark“.

Beeindruckt zeigten sich die beiden Abgeordneten von den vielfältigen und innovativen Angeboten des Mehrgenerationenhauses für Jung und Alt. Im gemeinsamen Rundgang durch das neue Familienzentrum konnten sich Wald und Hartmann-Müller einen Überblick verschaffen. Wie Holzwarth ausführte, bestünden Angebote für alle Altersgruppen und Menschen in allen Lebenslagen. Ohne das große Engagement der über 100 haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer könnten viele Angebote – wie das kostengünstige Mittagessen oder die Kinderbetreuung – in Ihrer derzeitigen Form nicht geleistet werden. „Das Familienzentrum ist ein Begegnungsort mit offener Wohnzimmer-Atmosphäre. Auf vorbildhafte Weise wird gezeigt, wie ein generationenübergreifendes Miteinander aussehen kann. Jede und jeder ist willkommen“, lobten die Landtagsabgeordneten Wald und Hartmann-Müller.

Im Rahmen einer Unternehmensbesichtigung bei GUTEX in Waldshut-Tiengen informierten sich die beiden Landtagsabgeordneten über das Potential des Rohstoffes Holz in der Bauwirtschaft. Das im Ortsteil Aichen-Gutenburg ansässige Familienunternehmen produziert seit 1932 Dämmplatten aus ökologischen Holzfasern. 2019 wurde das Unternehmen mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg für die Entwicklung einer nicht-glimmenden Holzfaserdämmplatte ausgezeichnet. Mit Claudio Thoma (Geschäftsführer GUTEX) sowie Rainer Blum (Leiter Anwendungstechnik) tauschten sich die Landtagsabgeordneten Wald und Hartmann-Müller neben den rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Holz als Baustoff auch über die klima- und umweltschonenden Vorteile aus.

Das Thema Wohnen ist eines der sozialen Themen unserer Zeit. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bezahlbares Bauen und Wohnen zu ermöglichen. Beim Wohnungsbau fällt dem Rohstoff Holz eine wesentliche Rolle zu, wenn es um die erfolgreiche Verbindung von Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit geht.  Deshalb haben wir die Holzbauoffensive gestartet. Insgesamt stellt das Land 10 Millionen in den kommenden beiden Jahren hierfür bereit“, so Hartmann-Müller und Wald abschließend.

 

 

 

 

 

 

 

Als Treffpunkt der Generationen eröffnet das Familienzentrum Hochrhein seine neuen Räume in Lauchringen

Sie haben maßgeblich zum Gelingen des Mehrgenerationenhauses beigetragen (vorn, von links): Pfarrer Matthias Hasenbrink, Ulrike Holzwarth, Andrea Laux (Familienselbsthilfe), Ulla Hahn, Dekanin Christiane Vogel, Bürgermeister Thomas Schäuble, (hinten, von links) Wilfried Könnecker (Landratsamt), Andreas Harder (Geschäftsführer Diakonie Hochrhein), Pfarrer Traugott Weber, Franz Michler, Klaus Geyer (beide Architekturbüro Michler), Rita Schwarzelühr-Sutter, Bauleiter Matthias Eschbach und Felix Schreiner. | Bild: Rolf Sprenger

 

Das Familienzentrum Hochrhein bezieht neue Räume im Riedpark in Lauchringen. Bei der Eröffnungsfeier werfen Bürgermeister Thomas Schäuble und Stiftungsgeberin Ulrike Holzwarth einen launigen Blick auf die Entstehungsgeschichte.

 

Den ganzen Artikel kannst du hier lesen: https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/lauchringen/Als-Treffpunkt-der-Generationen-eroeffnet-das-Familienzentrum-Hochrhein-seine-neuen-Raeume-in-Lauchringen;art372610,10323311?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&wt_mc=facebook.skwww.suedkurier-waldshut-tiengen.echobox&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR062eIjeYadEgn0XQ8P_G1LUaZP1CDj6oHNSFdTpSGZetJNgfTHduMw8is#Echobox=1571851246

Offizielle Eröffnung des Familienzentrums Hochrhein

Am Sonntag haben wir große Eröffnung des neuen Familienzentrums im Riedpark gefeiert! 😍

Wir haben definitiv die Platzgrenzen des FaZ ausgetestet, so viele geladene Gäste des FaZ waren gekommen. Es war für uns ein wunderschöner Tag. Vielen Dank an alle, die mit uns gefeiert haben!

Zum Glück war auch Dieter Schäuble dabei und hat diese tollen Eindrücke festgehalten.📸

 

Tag der offenen Tür und Vernissage

Es waren viele Hundert Besucher da — eine tolle Stimmung.

Auch die Vernissage von Beate Mäder zu Beginn der „offenen Tür“ war sehr erfolgreich. Ein rundum gelungener Nachmittag!

Und — wie immer — vielen, vielen herzlichen Dank an Dieter Schäuble für die professionellen Fotos!

neue Räume und neues Programmheft

Bei uns ist zur Zeit einiges los…

Pünktlich zum neuen Schuljahr starten wir in unseren neuen Räumen:

Kommt uns besuchen — wir sind jetzt am Bertold-Schmidt-Platz 7 zu finden!

Zudem ist unser neues Programmheft fertig. Jetzt schon online anschauen — aber nächster Woche (hoffentlich) auch in Papierform im FaZ!

Wir freuen uns auf eine superspannende Zeit mit euch!!!

Unser neues Programmheft

Städtebautag im FaZ und der unserer neuen Wohngemeinschaft

Wir haben am „Städtebautag“ einen Tag der „offenen Baustelle“ für das neue Familienzentrum und die Wohngemeinschaft organisiert.
Einige hundert Besucher interessierten sich für unsere neuen Räume und das neue Konzept der WG. Vielen herzlichen Dank für das riesige Interesse — damit haben wir nicht gerechnet und sind mit unseren Führungen fast nicht nachgekommen! Wir freuen uns schon sehr auf unseren Start in den neuen FaZ-Räumen am 9. September nach den Sommerferien — bis dahin gibt es noch viel zu tun!

Auch unser Bürgermeister Thomas Schäuble stand vor der Wohnanlage Rede und Antwort.
Ursula Kramm als Koordinatorin für die Wohngemeinschaft führte in diesen Räumen sehr viele Gespräche, das neue Wohnkonzept fand großes Interesse.

Die tollen Fotos wurden wieder von unserem Haus- und Hof-Fotograf Dieter Schäuble gemacht — vielen Dank dafür!