Header Aktuelles

Internationales IBG‐Workcamp im Abenteuerland

Vom 4. bis 18. Mai 2019 fand im „Abenteuerland“ des Familienzentrums Hochrhein ein internationales Workcamp des IBG ((internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V.) statt. Hierzu hatte der Lauchringer Bürgermeister Thomas Schäuble eingeladen und übernahm die Kosten für die Organisation. Die Jugendlichen reisten auf eigene Kosten an und arbeiteten ohne Bezahlung — Ihre Beweggründe sind „andere Länder kennenlernen, mit internationalen Jugendlichen zwei Wochen verbringen, etwas Sinnvolles tun“.

Die Jugendlichen kamen aus der ganzen Welt: Tschechien, USA, Korea, Polen, Ungarn, Türkei, Hongkong, Spanien — viele nutzten ihre Semesterferien, andere verbrachten ihren Urlaub im Camp.
Zu ihren Aufgaben gehörte die künstlerische Gestaltung eines alten Bauwagens, sie bauten Stege und einen Sandkasten, sie pflanzten Blumen und Weiden und bauten ein „Schlumpf‐Haus“ für die Sommerferien‐Freizeit. Die Gruppe wohnte während dieser Zeit im Abenteuerland und wurde bei ihrer Arbeit von Andreas Schumpp angeleitet und von einigen Ehrenamtlichen unterstützt.

Auch Freizeit‐Angebote wurden organisiert: die Gruppe durfte auf Kosten der Gemeinde einen Tag in den Europa‐Park fahren, gingen Boulen und Bogenschießen, herzlichen Dank an die Vereine für das Angebot! Bei einem Abschluß‐Grillen bedankten wir uns für die großartige Hilfe und verabschiedeten alle Teilnehmer, die am Samstag wieder in alle Richtungen abreisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.