Woche 3 im Sommer-Abenteuerland 2017

Abenteuerland 2017 Woche 3

Es wurde auch in der dritten Woche weiter gebaut, täglich Feuer gemacht, Ausflüge unternommen zur Wutach und in den Wald. Ausserdem besuchte uns unsere FaZ-Patin Rita Schwarzelühr-Sutter und verbrachte mit einigen SPD-Kollegen einen Nachmittag zwischen den Hütten und Feuerstellen.

Hier gibt’s noch mehr Fotos:


Woche 1 im Sommer-Abenteuerland 2017

Abenteuerland 2017 Woche 1

Die erste Woche ist rum! Mit 65 Kindern und 20 Betreuern, Helfern und Helfershelfern haben wir eine heiße, fröhliche, produktive Zeit im Abenteuerland-Ersatz auf dem Schulgelände der „Schule am Hochrhein“ verbracht. Trotz der Hitze waren die Kinder nicht zu bremsen – Hütten-bauen und Feuer-machen geht immer.

Nächste Woche sind wir dann 30 Personen mehr: die Integrationsgruppe und noch mehr Kinder über die Gemeinde bevölkern dann unsere „Südsee“!

Hier gibt’s ein paar Bilder aus dieser Woche:


Besuch auf der Baustelle

Besuch auf der Baustelle

Am Freitag besuchte ein Teil unserer Schulkinder mit Praktikantin Nicole und Andreas die Baustelle der Scheune im Abenteuerland. Es gab viel zu sehen, zu fragen und zu entdecken! Und es gibt noch viel zu tun…


Bretter für Außenverschalung der Scheune sind fertig!

Außenverschalung

Der letzte Stapel von gefühlten 1.000 Brettern für die Außenverschalung ist nach dem Einsatz des Projektteams „Frauen, wir bauen!“ endlich geschafft! Wie man sieht, waren wir ziemlich geschafft: Es war heiß, die Bretter sind nicht leicht und eine ständig gebückte Haltung beim Streichen ist auch nicht unbedingt erholsam.

Aber: Wir sind ein tolles Team und haben auch Spaß bei der Arbeit! DANKE, DANKE, DANKE an die Mitstreicherinnen Doris Sigwarth, Martina Ebe und Monika Viecenz (von links). Auf dem Foto fehlt Ulrike Holzwarth.

Hier nochmal die Ausschreibung – es gibt noch genug zu tun…. Wer Interesse hat, kann sich gerne bei Monika Viecenz („Erfinderin“ dieser Gruppe) oder Ulla Hahn melden.


1.670€-Spende aus Flohmarkt-Erlösen

Spendenübergabe Volksbank

Gestern fand die Spendenübergabe von 1.670 € im Familienzentrum Hochrhein statt. Diese hohe Summe ist der Erlös der Flohmarkt-Aktion bei der „Lauchringer Schatzkiste“ am 11. März 2017.

Zum achten Mal sammelten Volksbank-Mitarbeiter des Landkreis hochwertige Flohmarkt-Artikel und verkauften sie auf der „Lauchringer Schatzkiste“ zugunsten der Arbeit des Familienzentrums Hochrhein. Die gesamte Aktion wurde ehrenamtlich durchgeführt – von der Sammlung in allen Filialen, Vorsortieren und verpacken in der Hauptgeschäftsstelle in Waldshut, bis zum Verladen und Transport nach Lauchringen in die Gemeindehalle mit dortigem Aufbau am Freitag vorher. Am Samstag verkaufte ein großes Mitarbeiter-Team die Flohmarkt-Artikel und bot gleichzeitig für Kinder einen Maltisch mit Buttonmaschine an.

Der Erlös wird in den Aufbau der Außenanlage des neuen integrativen Abenteuerlandes einfließen. Hier gibt es noch sehr viel zu tun – die Volksbank Hochrhein macht den Weg frei!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim gesamten Volksbank-Hochrhein-Team, ganz besonders aber bei den Organisatorinnen Karin Störk und Christina Sprang-Selisky. Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Volksbank-Flohmarkt geben – mit neuem Konzept im neuen Abenteuerland!

auf dem Foto von links:
Andreas Schumpp, Mitarbeiter Familienzentrum Hochrhein
Karin Störk, Leiterin Marketing
Christina Sprang-Selisky, Bereichsleiterin Personal
Ulla Hahn, Leiterin Familienzentrum Hochrhein


Das Dach ist gedeckt!

Gedecktes Dach

Es ist geschafft – das Dach ist gedeckt! Wir waren ca. 30 Personen (Rotarier, Zimmermänner, der Architekt, der Bauherr und viele Ehrenamtliche) – einige auf dem Dach, einige unten…

An dieser Stelle nochmals ein großes DANKE an alle Beteiligten!